Tipps zur besseren Bildbearbeitung – #Bloggertipps

Wie bearbeitest du deine Bilder? Das ist die mir wohl am häufigsten gestellte Frage.
Ich will gar nicht daran denke, wie viel Zeit und, ja, auch Geld ich in die Suche nach der perfekten Bildbearbeitung gesteckt habe. Momentan bin ich relativ zufrieden mit meiner Bildbearbeitung und schaffe es meist auch aus schlecht belichteten Bildern das Beste rauszuholen. Wenn man sich manchmal die Rohversion meiner Fotos anschaut, würde keiner glauben, dass man diese auch nur ansatzweise verwenden könnte. Meist sind sie trüb, unterbelichtet und gelbstickig. Doch mit ein paar kleinen Handgriffen kann man ganz einfach mehr aus seinen Bilder rausholen. Und das alles mit Handy-Apps!!! (ich habe ein IPhone 6; Bilder wurden gemacht mit der Canon 600D)
In meinem Beitrag möchte ich DIR zeigen, wie du deinen letzten Schnappschuss zu einem echten Hingucker verwandeln kannst.

Tipps zur besseren Bildbearbeitung - #Bloggertipps

 

Snapseed

Zuerst benutze ich die App ‚Snapseed‘. Sie ist ein wahres Wundermittel. Mit ihr entsättige ich meine Bilder mit der Funktion ‚Selektiv‘ und helle einzelne Flächen auf. Dabei kannst du, wenn du eine Zoombewegung machst die Fläche wie gewünscht anpassen. ‚Selektiv‘ achtet auch auf verschiedene Farben, auf die du das Tool ziehst. Ist es zum Beispiel auf einem grünen Blatt, entzieht es die grüne Sättigung in der kompletten Fläche. (Ich hoffe ihr versteht mich)
Zudem benutze ich häufig das Tool ‚Pinsel‘ um an genaueren Stellen die Sättigung zu verändern oder das Bild aufzuhellen. (Kosten: Gratis)

Tipps zur besseren Bildbearbeitung - #Bloggertipps

 

Facetune

Die App ‚Facetune‘ benutze ich schon seehr lange. Mit ihr helle ich das gesamte Bild auf mit dem Tool ‚Filter‘ → ‚Licht‘ → ‚Lighter‘. Außerdem kannst du mit ‚Details‘ ganz toll Einzelheiten hervorheben. (Aber vorsicht!!! Nicht übertreiben)
Die App hat noch sehr viele andere tolle Tools, die ich jetzt aber nicht im Detail erklären möchte, spiel einfach etwas rum, sie sind relativ selbsterklärend.
(Kosten: 4,49€)

Tipps zur besseren Bildbearbeitung - #Bloggertipps

 

VSCO

‚VSCO‘ ist meine absolute Lieblingsapp in punkto Filter und Feinschliff. Es gibt eine sehr große Auswahl an tollen Filtern. Ein paar sind schon bei der Grundversion vorhanden und viele Filterpakete kannst du dir kostenlos oder für wenig Geld dazu holen. Es lohnt sich wirklich, da du mit den Filtern tolle, verschiedene Looks kreieren kannst.
(Kosten: Gratis; jedoch kann man Filter dazukaufen)

Tipps zur besseren Bildbearbeitung - #Bloggertipps

 

Lens Distortions

Diese App benutze ich sehr gerne zum hinzufügen von Licht- bzw. Sonnenreflektionen. Da das Wetter bei meinen Shootings meistens nicht von selber so will, füge ich hiermit manchmal ein paar Sonnenstrahlen ein 🙂
(Kosten: Gratis)

Tipps zur besseren Bildbearbeitung - #Bloggertipps

 

Englight

‚Enlight‘ besitzt sehr viele tolle Funktionen, die ich leider selbst noch nicht alle kenne, aber ich habe schon von einer menge Leute gehört, dass sie diese App feiern. Ich benutze sie hauptsächlich zum Hinzufügen von bunten Himmeln mit dem Tool ‚Maske‘. Das ist aber bei den meisten Bildern ein sehr großer Aufwand und du musst dir genügend Zeit einplanen, da du ein Bild über das andere setzt und genau „ausschneiden“ musst.
(Kosten: 4,49€)

Tipps zur besseren Bildbearbeitung - #Bloggertipps

Ich hoffe, dir können meine Tipps zur besseren Bildbearbeitung helfen, ein tolles, ansprechendes Foto zu kreieren und ich würde mich freuen, wenn du den Hashtag #daiisyliEdit auf deinen bearbeiteten Bildern in Instagram markierst. Für weitere Bloggertipps markier ich dir hier noch meinen Post zu Thema „Wie bekomme ich mehr Follower auf Instagram“.
Viel Spaß beim Lesen.

You may also like

10 Kommentare

  1. Das sind wirklich richtig coole Tipps, vor allem Lense Distortion Kannte ich noch gar nicht, das werde ich mir gleich mal runter laden 😉
    Hab einen wundervollen Tag <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

    1. Ja die Funktionen sind auch toll. :))
      Ach ich finds am Handy besser, weil man es auch ganz einfach unterwegs machen kann 🙂
      Liebe Grüße :*

  2. Toller Beitrag und super Tipps!

    Die meisten Apps benutze ich auch bereits, um meine Bilder zu bearbeiten und bin auch sehr zufrieden damit.

    Dir noch einen schönen Tag.

  3. Die Bilder sehen durch die Bearbeitung echt nochmal viel wirkungsvoller aus 🙂 Vielen lieben Dank für die guten Tipps <3
    Ich bin eben auf deinen Blog gestoßen und finde deine Posts richtig schön zu lesen. gerade zum Thema Lifestyle Lese ich am liebsten, du hast auf jeden Fall eine neue Abonenntin 🙂

    Ich habe selber auch einen Blog, ich würde sagen ein Blog zum Thema Veganismus, Kreativität, aber hauptsächlich momentan darum, sich selbst und sein eigenes Leben einfach nur zu lieben.. falls du gerne Posts zu solchen Themen liest freut es mich natürlich ganz doll wenn du mal vorbei schaust 🙂
    Alles Liebe, Lea, http://leachristind.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.